Start Allgemein HORWIN überrascht mit neuem Elektro-Roller EK1 in der L1e-Klasse

HORWIN überrascht mit neuem Elektro-Roller EK1 in der L1e-Klasse

-

Teilen Sie den Artikel:

HORWIN überrascht mit neuem Elektro-Roller EK1 in der L1e-Klasse

Wien (ots)

Kleinkraftrad mit smarten Funktionen kommt Anfang 2021 auf den Markt

Nach der erfolgreichen Markteinführung des EK3 in diesem Herbst baut der Elektro-Zweiradhersteller HORWIN sein E-Roller-Angebot weiter aus. Mit Jänner 2021 wird ihm sein neuer, kleiner Bruder HORWIN EK1 Gesellschaft leisten. Die Produktion läuft bereits auf Hochtouren.

In Optik und Abmessungen sind die beiden Hingucker weitgehend ident. Der große Unterschied zum EK3 liegt jedoch im verbauten Radnabenmotor mit einer max. Leistung von 2,8 kW, der den EK1 in die Fahrzeugkategorie L1e einordnet (EK3: 6,2 kW/ L3e).

Mit den peppigen Farben Orange und Mittelblau sowie mit Schwarz matt und Weiß zielt das Kleinkraftrad bzw. Motorfahrrad auch auf ein jüngeres Publikum ab. Highlights der EK1-Ausstattung: rundum LED-Lichter, automatische Lichtabschaltverzögerung, Tempomat, Rückwärtsgang, Helmstaufach unter dem Sitz und ergonomisches Design.

Der EK1 hat noch einen Zwilling – den EK1 Light. Der Unterschied: Die Höchstgeschwindigkeit ist beim EK1 auf max. 45 km/h und beim EK1 Light auf 25 km/h gedrosselt.

Angeboten werden beide Varianten mit unterschiedlichen Akkus. In der Standard Range (26 Ah) fährt der EK1 bis zu 70 km weit, in der Extended Range (40 Ah) 120 km. Der EK1 Light schafft sogar bis zu 80 bzw. 140 km.

Die empfohlenen Endkunden-Preise (inkl. USt) liegen für EK1 und EK1 Light in der Standard Range jeweils bei 2.590 €. In der Extended Range liegen die E-Roller bei 2.890 €.

Weitere Bilder auf www.horwin.eu/de/presse

Die HORWIN Europe GmbH hat ihren Sitz in Kammersdorf nahe Wien und verfügt über ein gut ausgebautes Händlernetzwerk in Europa. Die Fahrzeuge werden bei HORWIN Global in China speziell für europäische Bedürfnisse in den Bereichen Qualität, Sicherheit und Dimensionierung produziert. Die Europa-Zentrale ist in die Fahrzeug-Entwicklung eingebunden. Hinter HORWIN stehen die Unternehmerfamilien Zhou Wei aus China und Heinzl aus Österreich.

Pressekontakt:

HORWIN International Market | Sales Office: horwin@horwinglobal.com
HORWIN European Market: Hanspeter Heinzl, hp.heinzl@horwin.eu, Tel.: +43 2953 2325

Original-Content von: HORWIN Europe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen: HORWIN überrascht mit neuem Elektro-Roller EK1 in der L1e-Klasse

Ähnliche Artikel wie: HORWIN überrascht mit neuem Elektro-Roller EK1 in der L1e-Klasse

Sie lesen gerade:

HORWIN überrascht mit neuem Elektro-Roller EK1 in der L1e-Klasse

Must Read

TÜV SÜD: Beim Autolicht-Tuning auf Prüfzeichen achten

München (ots)Heller, weiter, weißer: Licht, Scheinwerfer und Leuchten wecken bei Tunern große Begehrlichkeiten. Das ist nichts Neues. Tuner-Augen richtig zum Leuchten bringt vor allem...

Altmetall, Schrott und Metalle richtig verwerten – Schrottabholung Dormagen

Der Schrottabholung Dormagen arbeitet nach Terminvereinbarung mit dem Kunden Für viele Menschen ist Schrott einfach nur ein platzraubendes Ärgernis. Allerdings tut man ihm damit absolut...

Metall entsorgen in Wesel – Schrott abholen lassen

Der Rohstoff Metall kann sehr gut recycelt werden. Daher haben auch ausgediente Teile noch einen Wert. Aus dem Schrott wird das Metall als Werkstoff...

Mobile Schrotthändler in Bielefeld – schnell und zuverlässig!

Wie arbeitet ein mobiler Schrotthändler? Sie fahren zu ihren Kunden, transportieren dort den Schrott ab und entsorgen ihn zum Beispiel auf einem Schrottplatz. Vor...

Schrott entsorgen in Jülich – Abholen ist am einfachsten

Schrott muss ordentlich entsorgt werden von demjenigen, bei dem er anfällt. Das Team von Schrottabholung.org ist seit vielen Jahren in der Entsorgungs-Branche tätig und steht...

Aktuelle News